DeutschEnglish

Ausstieg aus dem Ausstieg vom Ausstieg

Wie war das noch mit der Laufzeitverlängerung, Frau Dr. Merkel und Herr Dr. Westerwelle? Unsere AKWs sind doch sicher, oder etwa nicht? Ja aber... warum denn dann der Ausstieg aus dem Ausstieg vom Ausstieg?

Ach stimmt ja:

Am 27.03. ist Landtagswahl in Baden-Württemberg!!

Da geht Sicherheit auch 'mal kurzfristig vor Wirtschaftsinteressen...

 

Viel Spass, Mafia-Mappus!!1!!

Update: Und der Verlierer ist... die Heuchler von Schwarz-Geld!! Es besteht noch Hoffnung...

merkel_westerwelle_nelson_akw_haha

Für euch sind "Gurkentruppe" und "Wildsau" überhaupt keine Beleidigungen, sondern präzise Zustandsbeschreibungen.

 

Update: Der fefe hat noch ein paar Links die zeigen, wie verlogen-durchsichtig-dreist die schwarz-goldene Terrorgruppe ist: Im September 2010 war die Rede von der Senkung (sic!) der Sicherheitsstandards für Kernkraftwerke; Mafia-Mappus wollte das Klima mit dem Ausstieg aus Kohle- und Gasenergie schützen, Strahlung ist ja nicht so tragisch, der Ukrainer hat's ja schliesslich auch überlebt. Gut, wenn eine junge Mutter jetzt nur Mißgeburten, Totgeburten und Zombies zur Welt bringt ist das nicht schön, aber Roland Koch ist ja auch Ministerpräsident von Hessen geworden.

 

Und natürlich fehlt auch der Söder Markus nicht. Vor nicht einmal acht Wochen forderte er in der Blöd-Zeitung (kein Link, selber googlen) eine Laufzeitverlängerung von 10 Jahren. Am 13. März dann der politisch kluge, unglaublich schnelle und gewiefte Wechsel zur Forderung einer "Debatte über Sicherheitsstandards in Kernkraftwerken", und dann, seinem untrüglichen politischen Riecher folgend, das "Nachdenken" über die Abschaltung (sic!) des Atommeilers Isar 1. Wahnsinn, der Mann gehört doch ins Fernsehen. Erwin Pelzig ist nichts dagegen.

Mich erinnern die scheinheiligen Beteuerungen der Atom-Huren Merkel und Westerwelle ja eher an das Nachkriegsdeutschland (unvergessen hier Günter Öttinger, der, der so heisst wie das billigste Bier in 'Schland): Eigentlich waren wir ja alle dagegen, eigentlich waren wir ja auch im Widerstand, wir wurden da nur in 'was 'reingequatscht. Eben so, wie Marinerichter Hans Filbinger.

Lächerlich, sowas.

Hier gibt's eine nette Zerpflückung der Merkelschen "DoppelDenk"-Erklärung zum Unfall in Fukushima. Die Frau ist doch nicht echt. Oder auf Droge, ehrlich. Meine persönliche Lieblingsstelle war ja, als sie die möglichen Auswirkungen des Moratoriums skizziert hat:

"Das Spannende an dem Moratorium ist, dass man seinen Ausgang heute nicht in allen Facetten voraussagen kann. Es wird aber auch nicht eingeführt, um alles so zu lassen, wie es ist."

Allein das Merkel bringt es fertig, ihre eigene Ahnungs- und Planlosigkeit "spannend" zu finden. Und warum wird explizit darauf hingewiesen, dass das Moratorium nicht eingeführt wird, um alles zu lassen wie es ist? Hat das jemand in Erwägung gezogen? Ich nicht. Und Sie?

Sie können einen Trackback für diesen Artikel hinterlassen, indem Sie diesen Trackback Link verwenden

Letzte Kommentare

Neue Links

International Federation
Parliamentarians for Glob
Arutz Sheva - Israel Nati
Africa Check

More...  

Suche auf dieser Seite

Banner
Copyright © 2014 VAGGI.( DE | EU ). Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.
Template by RocketTheme Suchmaschinenoptimierung mit Ranking-Hits

This material is Open Content   Stop Spam Harvesters, Join Project Honey Pot   Creative Commons Attribution 3.0 Unported License   My-African-News.com   Jinja.eu - Home of the Source of River Nile - The East African Community Website   Vaggi.org_NGO-Directory/NRO-Verzeichnis_Sozialwissenschaftliche_OpenAccess_Zeitschriften/Social_Scientific_OpenAccess_e-Journals
Protected by Bot-Trap.de, Webseitenschutz
subdued